• Jetzt 5% Neukundenrabatt sichern. Der Gutschein ist in Deiner eMail zur Registrierung.
  • Registriere Dich heute noch und spare 5% bei Deiner ersten Bestellung.

Der Stickstoffkreislauf im Meerwasseraquarium/Nanoriff

Der Stickstoffkreislauf ist eines der wichtigsten Elemente bei der Pflege von marinen Lebewesen im heimischen Aquarium. Er ist Grundlage für eine erfolgreiche Pflege. Schlägt beispielsweise der Nitrit - Wert über die Stränge, so kann dies im Extremfall zum Tot der Fische und anderer Lebewesen führen, das gleiche gilt für Ammoniak. An dieser Stelle möchten wir die Funktionsweise und mögliche Auswirkungen skizzieren und kurz erläutern. Die am besten bekanntesten Elemente im Stickstoffkreislauf sind Nitrit und Nitrat, sowie Ammonium und Ammoniak, welche sich alle mit Wassertests bestimmen lassen.

Der Kreislauf

Nitrit ist giftig, im Meerwasser jedoch weniger als im Süßwasser, und entsteht als Folge von Abfallprodukten im Stickstoffkreislauf im Aquarium. Halten Sie sich an die Nitrit-Grenzen, die Sie in den Wassertests als Empfehlung finden, bzw. finden Sie das Gleichgewicht in Ihrem Meerwasseraquarium, bei welchem sich Ihre Tiere wohlfühlen. Nitrifizierende Bakterien wandeln das im Aquarium durch organischen Abfallstoffe (Futerreste, Kot, Detrius, ...) vorhandene Ammonium / Ammoniak zu Nitrit um und dieses schließlich weiter zum ungiftigen Nitrat, welches Nahrung für unteranderem Korallen und Algenarten ist. Chemisch gesehen handelt es sich dabei um Oxidationen. Das Vorhandensein von Sauerstoff spielt daher eine wichtige Rolle im Stickstoffkreislauf. Es gibt verschiedene Bakterientypen, die sich unterschiedlich zur Nitrifikation eignen, welche aber oft beide vorhanden sind. Diese Unterscheidung wird aber an dieser Stelle nicht weiter vertieft. Zur weiteren Information sollte bekannt sein, dass sich diese Bakterien an das Substrat und Steine binden. Sorgen Sie also für eine geeignete Menge Gestein und Bodengrund.

stickstoffkreislauf-1532f1bdae97b5

Ammonium ist ebenfalls ungefährlich für Ihre Pfleglinge. Allerdings hängt die Menge von Ammonium & Ammoniak davon ab, welcher PH-Wert im Aquarium vorherrscht. Beide Elemente entstehen aus Eiweiß. Je höher der PH-Wert, desto eher wird aus den organischen Abfällen das hoch giftige Ammoniak, anstatt Ammonium. Das gilt ab PH-Werten >= 7. Bei einem funktionierenden Stickstoffkreislauf im Meerwasseraquarium, wird dieses jedoch wie beschrieben von den Bakterien abgebaut. Wichtig ist hierbei noch, dass bei der Nitrifikation Karbonathärte verbraucht wird. Je mehr also die Bakterien Nitrit ind Nitrat umwandeln, desto mehr Karbonathärte wird im Meerwasser verbraucht, weshalb dieses vor allem am Anfang ständig kontrolliert werden muss, bis sich ein Gleichgewicht eingestellt hat. Ständige Kontrollen sind aber auch dann noch angesagt!

Was Sie sich merken sollten: Ohne vernünftigen Bakterienkreislauf, kein vernünftiger Stickstoffkreislauf und damit keine gute Pflege möglich! Mit einer guten und ausreichend langen Einfahrphase kann ein funktionierender Kreislauf aufgebaut werden. Ist der Kreislauf zum Beispiel gestört, beispielsweise bei der Umwandlung von Nitrit zu Nitrat, bildet sich zu viel Nitrit im Aquarium, welches Probleme mit sich bringt. Des Weiteren würde der Nitrat-Wert gegen 0 laufen, falls sich keine weiteren Quellen finden, was ebenfalls kontraproduktiv ist, da auch einige Korallenarten Nitrat verstoffwechseln.

Wir bieten Ihnen alles an Bakterien an, was Sie für einen funktionierenden Stickstoffkreislauf benötigen. Wir haben selbst hervorragende Ergebnisse mit den Produkten von Microbe-Lift und Prodibio erzielen können. Die Produkte von Microbe-Lift haben dabei noch weitere positiven Nebenwirkungen. Special Blend und Nite-Out II sind hierbei die wichtigsten Produkte. Bei Prodibio sollten Sie nach BioDigest und BiOptim Ausschau halten.

Sollten Sie Probleme mit Ihren Wasserparametern oder Fragen zur Einfahrphase haben, zögern Sie nicht uns anzuschreiben!

Hinweis: Dieser Text soll eine Hilfestellung bei der Einrichtung eines Meerwasseraquariums sein. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben.

Der Stickstoffkreislauf ist eines der wichtigsten Elemente bei der Pflege von marinen Lebewesen im heimischen Aquarium. Er ist Grundlage für eine erfolgreiche Pflege. Schlägt beispielsweise der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Stickstoffkreislauf im Meerwasseraquarium/Nanoriff

Der Stickstoffkreislauf ist eines der wichtigsten Elemente bei der Pflege von marinen Lebewesen im heimischen Aquarium. Er ist Grundlage für eine erfolgreiche Pflege. Schlägt beispielsweise der Nitrit - Wert über die Stränge, so kann dies im Extremfall zum Tot der Fische und anderer Lebewesen führen, das gleiche gilt für Ammoniak. An dieser Stelle möchten wir die Funktionsweise und mögliche Auswirkungen skizzieren und kurz erläutern. Die am besten bekanntesten Elemente im Stickstoffkreislauf sind Nitrit und Nitrat, sowie Ammonium und Ammoniak, welche sich alle mit Wassertests bestimmen lassen.

Der Kreislauf

Nitrit ist giftig, im Meerwasser jedoch weniger als im Süßwasser, und entsteht als Folge von Abfallprodukten im Stickstoffkreislauf im Aquarium. Halten Sie sich an die Nitrit-Grenzen, die Sie in den Wassertests als Empfehlung finden, bzw. finden Sie das Gleichgewicht in Ihrem Meerwasseraquarium, bei welchem sich Ihre Tiere wohlfühlen. Nitrifizierende Bakterien wandeln das im Aquarium durch organischen Abfallstoffe (Futerreste, Kot, Detrius, ...) vorhandene Ammonium / Ammoniak zu Nitrit um und dieses schließlich weiter zum ungiftigen Nitrat, welches Nahrung für unteranderem Korallen und Algenarten ist. Chemisch gesehen handelt es sich dabei um Oxidationen. Das Vorhandensein von Sauerstoff spielt daher eine wichtige Rolle im Stickstoffkreislauf. Es gibt verschiedene Bakterientypen, die sich unterschiedlich zur Nitrifikation eignen, welche aber oft beide vorhanden sind. Diese Unterscheidung wird aber an dieser Stelle nicht weiter vertieft. Zur weiteren Information sollte bekannt sein, dass sich diese Bakterien an das Substrat und Steine binden. Sorgen Sie also für eine geeignete Menge Gestein und Bodengrund.

stickstoffkreislauf-1532f1bdae97b5

Ammonium ist ebenfalls ungefährlich für Ihre Pfleglinge. Allerdings hängt die Menge von Ammonium & Ammoniak davon ab, welcher PH-Wert im Aquarium vorherrscht. Beide Elemente entstehen aus Eiweiß. Je höher der PH-Wert, desto eher wird aus den organischen Abfällen das hoch giftige Ammoniak, anstatt Ammonium. Das gilt ab PH-Werten >= 7. Bei einem funktionierenden Stickstoffkreislauf im Meerwasseraquarium, wird dieses jedoch wie beschrieben von den Bakterien abgebaut. Wichtig ist hierbei noch, dass bei der Nitrifikation Karbonathärte verbraucht wird. Je mehr also die Bakterien Nitrit ind Nitrat umwandeln, desto mehr Karbonathärte wird im Meerwasser verbraucht, weshalb dieses vor allem am Anfang ständig kontrolliert werden muss, bis sich ein Gleichgewicht eingestellt hat. Ständige Kontrollen sind aber auch dann noch angesagt!

Was Sie sich merken sollten: Ohne vernünftigen Bakterienkreislauf, kein vernünftiger Stickstoffkreislauf und damit keine gute Pflege möglich! Mit einer guten und ausreichend langen Einfahrphase kann ein funktionierender Kreislauf aufgebaut werden. Ist der Kreislauf zum Beispiel gestört, beispielsweise bei der Umwandlung von Nitrit zu Nitrat, bildet sich zu viel Nitrit im Aquarium, welches Probleme mit sich bringt. Des Weiteren würde der Nitrat-Wert gegen 0 laufen, falls sich keine weiteren Quellen finden, was ebenfalls kontraproduktiv ist, da auch einige Korallenarten Nitrat verstoffwechseln.

Wir bieten Ihnen alles an Bakterien an, was Sie für einen funktionierenden Stickstoffkreislauf benötigen. Wir haben selbst hervorragende Ergebnisse mit den Produkten von Microbe-Lift und Prodibio erzielen können. Die Produkte von Microbe-Lift haben dabei noch weitere positiven Nebenwirkungen. Special Blend und Nite-Out II sind hierbei die wichtigsten Produkte. Bei Prodibio sollten Sie nach BioDigest und BiOptim Ausschau halten.

Sollten Sie Probleme mit Ihren Wasserparametern oder Fragen zur Einfahrphase haben, zögern Sie nicht uns anzuschreiben!

Hinweis: Dieser Text soll eine Hilfestellung bei der Einrichtung eines Meerwasseraquariums sein. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Salifert Profi-Test Nitrit
Salifert Profi-Test Nitrit
Zur präzisen Bestimmung des Nitritgehaltes im Meer- und Süßwasseraquarium Meer- und Süßwasser Haltbar bis 02/2016 Reicht für ca. 60 Tests Salifert steht für Qualitätsprodukte
6,99 € *
Salifert Profi-Test Nitrat
Salifert Profi-Test Nitrat
Zur präzisen Bestimmung des Nitratgehaltes im Meer- und Süßwasseraquarium Meer- und Süßwasser Reicht für ca. 50 Tests Haltbar bis 02/2016 Sehr hohe Genauigkeit: 0,2-100 mg/l
8,99 € *
Tropic Marin Nitrit/Nitrat Test
Tropic Marin Nitrit/Nitrat Test
Zuverlässiger Wassertest zur Bestimmung des Nitrit- beziehungsweise des Nitrat-Wertes für Süß- und Meerwasseraquarien.
22,95 € *
Zuletzt angesehen