• Jetzt 5% Neukundenrabatt sichern. Der Gutschein ist in Deiner eMail zur Registrierung.
  • Registriere Dich heute noch und spare 5% bei Deiner ersten Bestellung.

Der Deltec 1000i bzw. 1000ix

Deltec 1000i/1000ix Abschäumer

In diesem Bericht soll es um das Modell Deltec 1000i bzw. 1000ix der neuen Abschäumerserie von diesem deutschen Hersteller gehen. Wir starten zunächst wie üblich mit den technischen Details und diesen beiden Geräten:

 

Deltec 1000i/ix:
Maße: 24x15,5x52 cm [LxBxH]
Wasserstandsempfehlung: 15-25 cm
Empfohlene Aquariengröße: 500-1000 Liter (höhere org. Bel. - niedrige org. Bel. respektive)

 

Deltec 1000ix:
Pumpe: Deltec DCS 600
Leistungsaufnahme: 11 Watt (230V AC)
Max. Luftdurchsatz: 600 L/h

Deltec 1000i
Pumpe: Deltec DCC 2 (24V DC) inkl. Controller
Leistungsaufnahme: 13 Watt
Max. Luftdurchsatz: 650 L/h

 

Los geht´s!

deltec-1000

 

 

Das 1000er Modell aus dem Hause Deltec kommt, wie der 600er und der 1500er auch, einbaufertig im Karton zu Dir. Einfach in das Technikbecken stellen, Topf aufsetzen, Strom anschließen und loslegen. Das "Chassis" ist sowohl für den 1000i als auch den 1000ix dasselbe. Was direkt positiv auffällt: Das 1000er Modell kommt mit einem großen Topf einher. Mit im Karton ist auch direkt ein Schlauch samt Hahn zum Ablassen des Abschäumertopfes in ein Gefäß, falls man den Topf zum leeren nicht abnehmen möchte. Bei uns war kein Stopfen für den Topf im Paket, weshalb du darauf achten solltest, den Schlauch auch anzuschließen und das Ventil zuzudrehen, sofern ein Stopfen nicht beiliegt. 

deltec-1000ix-controllerasyiDwIs68GIX

 

Ferner befindet sich im Paket ein angewinkeltes Röhrchen für den Lufteinzug am Schalldämpfer, sowie eine kleine Kappe. Letztere ist dafür gedacht, dass du den Notüberlauf abnehmen und so das Loch verschließen kannst. Dies macht zum Beispiel dann Sinn, falls du den Platz sparen möchtest, oder du so nass abschäumen willst, dass der Notüberlauf ständig überlaufen würde. Die Wasserstandsanzeige fehlt dann zwar, jedoch ist diese nicht unbedingt notwendig, da du das Schaumlevel durch den durchsichtigen Korpus beobachten kannst und dich danach richten solltest.

 

Alle Abschäumer der neuen Serie von Deltec (600i/ix, 1000i/ix und 1500i) zeichnen sich durch folgende Highlights aus:

  • Den Notüberlauf
  • Den Hohlkammerboden

 

Der Notüberlauf funktioniert wirklich sehr gut. Dieser löst natürlich nicht die Ursache für eine Verstopfung der Luftzufuhr, jedoch entschärft er deren Auswirkung: würde ein Abschäumer ohne Notüberlauf nun überkochen, weil die Luftzufuhr blockiert ist, würde der Topf geflutet werden und überlaufen, sodass die abgeschäumte Flüssigkeit zurück in das Aquarienwasser gelangt und es verschmutzt. Hier steigt einfach das Wasser im Wasserstandsrohr mit an. Da dieses oben offen ist, fließt das überflüssige Wasser einfach zurück in das Technikbecken und zwar ohne Schaum und Dreck aus dem Topf. Wo wir gerade beim Wasserstandsrohr sind: dieses zeigt dir relativ einfach den Wasserstand an und, ob dieser sich im empfohlenen Bereich befindet. Wir finden, dass der Notüberlauf sehr gelungen und einfach gelöst ist.

Des Weiteren verfügen diese neuen Abschäumer über einen Hohlkammerboden. Dieser erschwert es Abschäumerblasen das Gehäuse zu verlassen und so in das Technikbecken zu gelangen. Bei unserem Aufbau hat dies gut funktioniert. Wenige Sachen sind ärgerlicher, als störende Bläschen im Hauptbecken, die die Sicht auf das gepflegte Riff stören.

Was die De- und Montage betrifft, so sind die Deltec Skimmer werkzeuglos sehr leicht und schnell zu montieren, bzw. demontieren, sodass du das Gerät zügig reinigen kannst. Dafür ist kein Werkzeug notwendig. Eine Drosselung der Luftzufuhr ist übrigens nicht vorgesehen, sodass du das Abschäumergebnis nur per Wasserstand, bzw. Wasserstand + Controller einstellen musst.

Wir verwendeten den Deltec 1000i und den Dektec 1000ix für kurze Zeit in einem Technikbecken mit einem Wasserstand von 22 cm, für ein System mit 400 Liter Nettovolumen (ca. 500 Brutto). Langzeitergebnisse liegen also nicht vor (auch aufgrund der zeitlichen Nähe zum Release).

 

Der Deltec 1000ix

Der Deltec 1000ix beinhaltet eine 11 Watt Abschäumerpumpe. Eine Blasenplatte, wie man sie vielleicht von anderen Geräten her kennt, ist hier nicht vorhanden, sodass das Luft-Wasser-Gemisch direkt in den Korpus gelangt und sich schön verteilt.

Wir erhielten schnell eine stabile Schaumsäule und nach wenigen Stunden bereits ein gutes Abschäumergebnis. Einstellungsparameter hat der Nutzer nur einen zu beachten (vom Wasserlevel im Technikbecken abgesehen): den Wasserstand im Abschäumer. Dieser lässt sich sehr einfach über ein Drehen der Schraube des linken Rohres (nicht der Notüberlauf, dieser ist oben offen) einstellen. Eine Markierung für empfohlene Niveaus ist auch bereits am Notüberlauf vorhanden. Die Geräuschentwicklung ist in Ordnung, ein Brummen der Pumpe ist zu Beginn etwas deutlicher zu hören und wird dann leiser, wie bei vielen Pumpen. Bedenke, dass Geräuschempfindungen immer sehr subjektiv sind.

Der Stromverbrauch liegt beim Deltec 1000ix bei 0,264 kWh pro Tag bei permanenten Betrieb. Dadurch werden bei 0,3 €/kWh in etwa 2,38€ an Kosten für den Strom pro Monat (30 Tage) verursacht (ca. 28,91€ pro reguläres Jahr).

 

Der Deltec 1000i

Der Deltec 1000i zeichnet sich im Vergleich zum 1000ix dadurch aus, dass er eine 13 Watt Pumpe mit Controller beherbergt. Durch diesen 8-stufigen Controller bist du flexibler im Finetuning Deines Abschäumers. Überschüssige Energie kann ferner eingespart werden. Des Weiteren verfügt der Controller über einen Futter-Timer, welcher sich nach 10 Minuten automatisch deaktiviert. Die Abschäumerpumpe selbst ist klein und hat ebenfalls keine Platte für den Blasendurchlass oberhalb, das Luft-Wasser-Gemisch gelangt direkt in den Korpus.

Die kleine Pumpe schafft eine ganze Menge Bläschen in das Wasser zu pumpen, sodass wir nach kurzer Zeit eine ordentliche Schaumsäule vorfanden. Das Abschäumergebnis war nach wenigen Stunden bereits gut. Die Leistung lässt sich beim Deltec 1000i sowohl über den Wasserstand, als auch den Controller regeln. Eine Drosselung der Luftzufuhr ist nicht vorgesehen.

Was den Stromverbrauch betrifft, schlägt dieser Abschäumer mit maximal 13 Watt Leistungsaufnahme bei einem durchgängigen Betrieb mit 0,312 kWh pro Tag zu Buche, das entspricht bei 0,3 €/kWh etwa 2,81€ bei einem Monat mit 30 Tagen (34,16€ pro normales Jahr und damit ca. 5,23€ mehr, als zum 1000ix). Der Kostenunterschied ist also verschwindend gering auf das Jahr gerechnet, die ca. 18% Mehrleistung + ein verfügbarer Controller können sich jedoch durchaus lohnen. Zur Effektivität kommen wir im Folgenden.

 

Leistungsvergleich 1000i und 1000ix
Interessant ist folgender Zusammenhang:  der 1000ix kommt mit einer 11 Watt Pumpe daher, während der 1000i 13 Watt maximale Leistungsaufnahme aufweist. Dies ist ein Unterschied von soliden 18%. Die Luftleistung wird jedoch mit 600 l/h bzw. 650 l/h respektive angegeben und unterscheidet sich damit nur um gute 8%. Pro Watt schafft der 1000ix folglich ca. 4,6 l/h Luft mehr.

Was bedeutet das? - Das bedeutet, dass der 1000ix effektiver arbeitet. Dies muss er auch, denn ansonsten könnten nicht beide Modelle für die gleiche Spannweite an Aquariengrößen empfohlen werden. Wer also auf einen Controller verzichten kann, ist mit dem 1000ix auch gut bedient. Die Stromersparnis ist hier jedoch auf das Jahr gesehen verschwindend gering, obwohl sich dafür schon wieder fast eine Dose Futter kaufen lässt. ;-)

Noch ein Gedankenspiel: drosselt man den 1000i über den 8-stufigen Controller permanent um eine Stufe (12,5%), liegt die Leistungsaufnahme bereits vermutlich nur noch bei um die 11,4 Watt und das Ergebnis fällt damit unter das des 1000ix.

 

Die Reinigung
Die Montage und Demontage ist denkbar einfach. Einfach die kleine (blau oder rot) Schraube aus dem Korpus zwischen den Beiden Rohren schrauben, vorne die Düse abziehen samt Luftschlauch und das Ganze aus dem Hohlkammerboden heben. So gelangst Du direkt schnell an die Pumpe zur Reinigung. Einfach vorne die Beschränkungen abschrauben und abziehen, und schon hat man das Nadelrad zum Spülen verfügbar. Bei der erneuten Montage darauf achten, dass alles wieder sauber in die Führung mit etwas Druck gedrückt wird. Anschließend wieder festschrauben, die Düse samt Schlauch aufstecken und fertig ist das Prozedere. Der gesamte Vorgang der De-/Montage dauert keine Minute. Wie zuvor erwähnt, kann das Wasserstandsrohr mit dem Notüberlauf auch einfach weggelassen und das Loch am Boden durch die mitgelieferte Kappe verschlossen werden.

 

Fazit

Deltec hat mit seinen neuen Skimmern solide Geräte für den Endverbraucher auf den Markt gebracht. Diese beherbergen sinnvolle und funktionierende Features, wie den Notüberlauf und den Hohlkammerboden, um den Betrieb sicherer und besser zu gestalten. Ferner befinden sich die Skimmer in einem attraktiven Preissegment.

Deltec 1000i/1000ix Abschäumer In diesem Bericht soll es um das Modell Deltec 1000i bzw. 1000ix der neuen Abschäumerserie von diesem deutschen Hersteller gehen. Wir starten zunächst wie üblich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Deltec 1000i bzw. 1000ix

Deltec 1000i/1000ix Abschäumer

In diesem Bericht soll es um das Modell Deltec 1000i bzw. 1000ix der neuen Abschäumerserie von diesem deutschen Hersteller gehen. Wir starten zunächst wie üblich mit den technischen Details und diesen beiden Geräten:

 

Deltec 1000i/ix:
Maße: 24x15,5x52 cm [LxBxH]
Wasserstandsempfehlung: 15-25 cm
Empfohlene Aquariengröße: 500-1000 Liter (höhere org. Bel. - niedrige org. Bel. respektive)

 

Deltec 1000ix:
Pumpe: Deltec DCS 600
Leistungsaufnahme: 11 Watt (230V AC)
Max. Luftdurchsatz: 600 L/h

Deltec 1000i
Pumpe: Deltec DCC 2 (24V DC) inkl. Controller
Leistungsaufnahme: 13 Watt
Max. Luftdurchsatz: 650 L/h

 

Los geht´s!

deltec-1000

 

 

Das 1000er Modell aus dem Hause Deltec kommt, wie der 600er und der 1500er auch, einbaufertig im Karton zu Dir. Einfach in das Technikbecken stellen, Topf aufsetzen, Strom anschließen und loslegen. Das "Chassis" ist sowohl für den 1000i als auch den 1000ix dasselbe. Was direkt positiv auffällt: Das 1000er Modell kommt mit einem großen Topf einher. Mit im Karton ist auch direkt ein Schlauch samt Hahn zum Ablassen des Abschäumertopfes in ein Gefäß, falls man den Topf zum leeren nicht abnehmen möchte. Bei uns war kein Stopfen für den Topf im Paket, weshalb du darauf achten solltest, den Schlauch auch anzuschließen und das Ventil zuzudrehen, sofern ein Stopfen nicht beiliegt. 

deltec-1000ix-controllerasyiDwIs68GIX

 

Ferner befindet sich im Paket ein angewinkeltes Röhrchen für den Lufteinzug am Schalldämpfer, sowie eine kleine Kappe. Letztere ist dafür gedacht, dass du den Notüberlauf abnehmen und so das Loch verschließen kannst. Dies macht zum Beispiel dann Sinn, falls du den Platz sparen möchtest, oder du so nass abschäumen willst, dass der Notüberlauf ständig überlaufen würde. Die Wasserstandsanzeige fehlt dann zwar, jedoch ist diese nicht unbedingt notwendig, da du das Schaumlevel durch den durchsichtigen Korpus beobachten kannst und dich danach richten solltest.

 

Alle Abschäumer der neuen Serie von Deltec (600i/ix, 1000i/ix und 1500i) zeichnen sich durch folgende Highlights aus:

  • Den Notüberlauf
  • Den Hohlkammerboden

 

Der Notüberlauf funktioniert wirklich sehr gut. Dieser löst natürlich nicht die Ursache für eine Verstopfung der Luftzufuhr, jedoch entschärft er deren Auswirkung: würde ein Abschäumer ohne Notüberlauf nun überkochen, weil die Luftzufuhr blockiert ist, würde der Topf geflutet werden und überlaufen, sodass die abgeschäumte Flüssigkeit zurück in das Aquarienwasser gelangt und es verschmutzt. Hier steigt einfach das Wasser im Wasserstandsrohr mit an. Da dieses oben offen ist, fließt das überflüssige Wasser einfach zurück in das Technikbecken und zwar ohne Schaum und Dreck aus dem Topf. Wo wir gerade beim Wasserstandsrohr sind: dieses zeigt dir relativ einfach den Wasserstand an und, ob dieser sich im empfohlenen Bereich befindet. Wir finden, dass der Notüberlauf sehr gelungen und einfach gelöst ist.

Des Weiteren verfügen diese neuen Abschäumer über einen Hohlkammerboden. Dieser erschwert es Abschäumerblasen das Gehäuse zu verlassen und so in das Technikbecken zu gelangen. Bei unserem Aufbau hat dies gut funktioniert. Wenige Sachen sind ärgerlicher, als störende Bläschen im Hauptbecken, die die Sicht auf das gepflegte Riff stören.

Was die De- und Montage betrifft, so sind die Deltec Skimmer werkzeuglos sehr leicht und schnell zu montieren, bzw. demontieren, sodass du das Gerät zügig reinigen kannst. Dafür ist kein Werkzeug notwendig. Eine Drosselung der Luftzufuhr ist übrigens nicht vorgesehen, sodass du das Abschäumergebnis nur per Wasserstand, bzw. Wasserstand + Controller einstellen musst.

Wir verwendeten den Deltec 1000i und den Dektec 1000ix für kurze Zeit in einem Technikbecken mit einem Wasserstand von 22 cm, für ein System mit 400 Liter Nettovolumen (ca. 500 Brutto). Langzeitergebnisse liegen also nicht vor (auch aufgrund der zeitlichen Nähe zum Release).

 

Der Deltec 1000ix

Der Deltec 1000ix beinhaltet eine 11 Watt Abschäumerpumpe. Eine Blasenplatte, wie man sie vielleicht von anderen Geräten her kennt, ist hier nicht vorhanden, sodass das Luft-Wasser-Gemisch direkt in den Korpus gelangt und sich schön verteilt.

Wir erhielten schnell eine stabile Schaumsäule und nach wenigen Stunden bereits ein gutes Abschäumergebnis. Einstellungsparameter hat der Nutzer nur einen zu beachten (vom Wasserlevel im Technikbecken abgesehen): den Wasserstand im Abschäumer. Dieser lässt sich sehr einfach über ein Drehen der Schraube des linken Rohres (nicht der Notüberlauf, dieser ist oben offen) einstellen. Eine Markierung für empfohlene Niveaus ist auch bereits am Notüberlauf vorhanden. Die Geräuschentwicklung ist in Ordnung, ein Brummen der Pumpe ist zu Beginn etwas deutlicher zu hören und wird dann leiser, wie bei vielen Pumpen. Bedenke, dass Geräuschempfindungen immer sehr subjektiv sind.

Der Stromverbrauch liegt beim Deltec 1000ix bei 0,264 kWh pro Tag bei permanenten Betrieb. Dadurch werden bei 0,3 €/kWh in etwa 2,38€ an Kosten für den Strom pro Monat (30 Tage) verursacht (ca. 28,91€ pro reguläres Jahr).

 

Der Deltec 1000i

Der Deltec 1000i zeichnet sich im Vergleich zum 1000ix dadurch aus, dass er eine 13 Watt Pumpe mit Controller beherbergt. Durch diesen 8-stufigen Controller bist du flexibler im Finetuning Deines Abschäumers. Überschüssige Energie kann ferner eingespart werden. Des Weiteren verfügt der Controller über einen Futter-Timer, welcher sich nach 10 Minuten automatisch deaktiviert. Die Abschäumerpumpe selbst ist klein und hat ebenfalls keine Platte für den Blasendurchlass oberhalb, das Luft-Wasser-Gemisch gelangt direkt in den Korpus.

Die kleine Pumpe schafft eine ganze Menge Bläschen in das Wasser zu pumpen, sodass wir nach kurzer Zeit eine ordentliche Schaumsäule vorfanden. Das Abschäumergebnis war nach wenigen Stunden bereits gut. Die Leistung lässt sich beim Deltec 1000i sowohl über den Wasserstand, als auch den Controller regeln. Eine Drosselung der Luftzufuhr ist nicht vorgesehen.

Was den Stromverbrauch betrifft, schlägt dieser Abschäumer mit maximal 13 Watt Leistungsaufnahme bei einem durchgängigen Betrieb mit 0,312 kWh pro Tag zu Buche, das entspricht bei 0,3 €/kWh etwa 2,81€ bei einem Monat mit 30 Tagen (34,16€ pro normales Jahr und damit ca. 5,23€ mehr, als zum 1000ix). Der Kostenunterschied ist also verschwindend gering auf das Jahr gerechnet, die ca. 18% Mehrleistung + ein verfügbarer Controller können sich jedoch durchaus lohnen. Zur Effektivität kommen wir im Folgenden.

 

Leistungsvergleich 1000i und 1000ix
Interessant ist folgender Zusammenhang:  der 1000ix kommt mit einer 11 Watt Pumpe daher, während der 1000i 13 Watt maximale Leistungsaufnahme aufweist. Dies ist ein Unterschied von soliden 18%. Die Luftleistung wird jedoch mit 600 l/h bzw. 650 l/h respektive angegeben und unterscheidet sich damit nur um gute 8%. Pro Watt schafft der 1000ix folglich ca. 4,6 l/h Luft mehr.

Was bedeutet das? - Das bedeutet, dass der 1000ix effektiver arbeitet. Dies muss er auch, denn ansonsten könnten nicht beide Modelle für die gleiche Spannweite an Aquariengrößen empfohlen werden. Wer also auf einen Controller verzichten kann, ist mit dem 1000ix auch gut bedient. Die Stromersparnis ist hier jedoch auf das Jahr gesehen verschwindend gering, obwohl sich dafür schon wieder fast eine Dose Futter kaufen lässt. ;-)

Noch ein Gedankenspiel: drosselt man den 1000i über den 8-stufigen Controller permanent um eine Stufe (12,5%), liegt die Leistungsaufnahme bereits vermutlich nur noch bei um die 11,4 Watt und das Ergebnis fällt damit unter das des 1000ix.

 

Die Reinigung
Die Montage und Demontage ist denkbar einfach. Einfach die kleine (blau oder rot) Schraube aus dem Korpus zwischen den Beiden Rohren schrauben, vorne die Düse abziehen samt Luftschlauch und das Ganze aus dem Hohlkammerboden heben. So gelangst Du direkt schnell an die Pumpe zur Reinigung. Einfach vorne die Beschränkungen abschrauben und abziehen, und schon hat man das Nadelrad zum Spülen verfügbar. Bei der erneuten Montage darauf achten, dass alles wieder sauber in die Führung mit etwas Druck gedrückt wird. Anschließend wieder festschrauben, die Düse samt Schlauch aufstecken und fertig ist das Prozedere. Der gesamte Vorgang der De-/Montage dauert keine Minute. Wie zuvor erwähnt, kann das Wasserstandsrohr mit dem Notüberlauf auch einfach weggelassen und das Loch am Boden durch die mitgelieferte Kappe verschlossen werden.

 

Fazit

Deltec hat mit seinen neuen Skimmern solide Geräte für den Endverbraucher auf den Markt gebracht. Diese beherbergen sinnvolle und funktionierende Features, wie den Notüberlauf und den Hohlkammerboden, um den Betrieb sicherer und besser zu gestalten. Ferner befinden sich die Skimmer in einem attraktiven Preissegment.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen