10 Euro Gutschein für deine nächste Bestellung sichern!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und sei immer informiert über unsere tollen Rabattaktionen. Bald ebenfalls im Newsletter: Viel Wissenswertes rund um dein Aquarium von unserem Experten! 
Nur einmal pro Kunde und Haushalt gültig! Ab einem Mindestbestellwert von 40 Euro.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Sand am Meer? - Sand im Meer!

Beginnen wir beim Bodengrund, denn dieser dient nicht nur der Optik, sondern ist auch wichtiger Lebensraum für Kleinstlebewesen, Mikroorganismen und vor allem aber auch für die Bakterien.

Manche Tiere "wohnen" dort, wie der Knallkrebs und seine Symbiosegrundel.

 

Bei der Auswahl des Bodengrunds gibt es im Prinzip drei taugliche Varianten, wobei es auch Becken gibt, die komplett ohne Bodengrund auskommen, was wir Anfängern aber nicht empfehlen.

Wir unterscheiden zwischen Korallenbruch, Korallensand oder Life-Sand.

Die Frage ob LifeSand sinnvoll ist oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, da man schwierig vorhersehen oder messen kann, wie viele und welche Bakterien (noch) leben.

 

Für Anfänger eignet sich in unseren Augen der "normale" Korallensand mit einer mittleren Körnung von 2-5mm. Es gibt natürlich Körnungen "Von-Bis", es sollte nicht zu fein sein, da es sonst schnell zu "Gammelecken" kommt.

Die Sandhöhe ist im Meerwasseraquarium deutlich geringer, als im Süßwasser. Dies liegt zum einen daran, dass wir keine Pflanzen und somit keine Wurzeln haben und zum anderen bei großen Aufbauhöhen schnell Nährstoffdepots entstehen können. Wenn du dir bei der Wahl des Bodengrundes oder bei der benötigten Menge unsicher bist, helfen wir dir natürlich gerne weiter

 

Sobald der Sand zuhause angekommen ist und man loslegen möchte, stellt sich die Frage: Sand waschen oder nicht?

Die Erfahrung zeigt bei den meisten Sorten (ausser natürlich Life-Sand): In einem sauberen Eimer mehrfach mit Osmosewasser (Reinstwasser auswaschen). Grundsätzlich ist jeder käufliche Sand gebrauchsfertig und muss nicht unbedingt gewaschen werden, es verringert die Nebelbildung jedoch ungemein.

 

Kleine Rat für Schnäppchenjäger: Kauft bitte keinen gebrauchten Sand aus laufenden Becken zum "animpfen". Ihr holt euch so nur "Altlasten" wie Nährstoffdepots und Detritus in euer frisches Ökosystem.

 

Das Einbringen des Sandes ist denkbar einfach. Euer Steinaufbau kommt zuerst, dann rund um die freien Flächen den Sand verteilen, dann langsam das Salzwasser einfüllen. So sind die Steine kippsicher und der Sand ist gleichmäßig verteilt. Fertig!

 

Im nächsten Teil gehts um die richtige Auswahl und den korrekten Aufbau der Steine. Langsam nimmt euer Aquarium Form an

Tags: tutorial

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
ATI Fiji White Sand ATI Fiji White Sand 20 lbs / 9,07 kg S/M/L
Inhalt 9.07 Kilogramm (1,92 € / 1 Kilogramm)
17,45 € *
CaribSea Ocean Direct Live Sand CaribSea Ocean Direct Oolite (extra fein)
Inhalt 2.27 Kilogramm (4,68 € / 1 Kilogramm)
ab 10,63 € *
Red Sea Reef Ocean White (Live Sand) 0,25-1,0 mm - 10 kg Red Sea Reef Ocean White (Live Sand) 0,25-1,0...
Inhalt 10 Kilogramm (3,40 € / 1 Kilogramm)
34,02 € *